Aachener Forum für Doktorandinnen erhält Brigitte-Gilles-Preis 2018

22.08.2019
Sandra Kiefer präsentiert Urkunde

Im Rahmen der Feierlichkeiten von RWTH transparent wurde das Aachener Forum für Doktorandinnen (Dokforum) am 5. April 2019 mit dem Brigitte-Gilles-Preis 2018 in Höhe von 2500 € ausgezeichnet. Das Forum wird seit 2017 von Sandra Kiefer, Fachgruppenreferentin und Doktorandin der Informatik, geleitet und betreut. 

 

Der Brigitte-Gilles-Preis ist nach der ersten Frauenbeauftragten der RWTH benannt und geht jährlich an Initiativen, welche die Bedingungen für Studium, Lehre und Forschung von Frauen an der Hochschule verbessern und dazu beitragen, die Zahl von Wissenschaftlerinnen und Studentinnen in Studiengängen mit geringem Frauenanteil zu erhöhen.

Bereits seit 2005 verbessert das interdisziplinäre Aachener Forum für Doktorandinnen die Lebens- und Forschungsbedingungen von Promovendinnen an der RWTH, um den Anteil erfolgreich abgeschlossener Promotionen von Frauen zu erhöhen. Das selbstorganisierte Netzwerk ist das einzige universitätsweite Angebot seiner Art speziell für Doktorandinnen. Die Informations- und Beratungsangebote sowie die möglichen Kontakte helfen ihnen, die Herausforderungen während ihrer Promotion zu meistern und sie auf ihrem Karriereweg zu unterstützen. Seit 2017 liegt der Fokus auf dem Training von Schlüsselqualifikationen und interdisziplinärer Kompetenz. Neben den regelmäßigen informellen Treffen zum Austausch werden Hospitationen von Lehrveranstaltungen, Proben zur Übung von Konferenzvorträgen und Soft Skill Workshops angeboten. Zusätzlich organisiert das Forum Gastvorträge, z.B. von bereits promovierten Wissenschaftlerinnen.

Für den Mailverteiler des Forums können sich interessierte Doktorandinnen hier anmelden.

 

Verwandte Themen